📖 Rezension zu: “Cool im Pool“ von Lotte Minck

Töfte, einfach töfte!

Nachdem Diana Loretta von Okkos nicht ganz so wie geplant verlaufenem Antrag und ihren Hochzeitsplänen erzählt hat, ein wunderschönes Brautkleid gekauft und auch sonst schon so ziemlich alles geplant ist, freuen sich alle auch die Feier an der Nordseeküste. Alles scheint perfekt – bis Diana im zerfetzten und verdreckten Brautkleid verweint vor Lorettas Wohnungstür steht, da sie es sich nämlich doch anders überlegt hat.
Schon bald werden die Anrufe vom verzweifelten Okko zur Belastungsprobe für Loretta. Als sich dann irgendwie doch noch alles klärt, kann – zwar anders als geplant, aber dennoch schön – die Hochzeit stattfinden. Nicht mehr am Meer, sondern in der Schrebergartenkolonie im Ruhrgebiet wird nun geheiratet. Auch Dianas Vater, sein Lebensgefährte Dirk und dessen Schwester Jenny werden eingeladen. Doch aus dem “schönsten Tag ihres Lebens” wird eine Katastrophe, als Diana nachts zusammen mit ihrem Vater dessen Partner entdeckt: Nackt, im Hotelpool, tot.
Erschwerend kommt noch hinzu, dass Kommissarin Küpper alles andere als begeistert davon ist, dass die Truppe um Loretta wieder irgendwie in den Fall verwickelt zu sein scheint. Ein Grund mehr für Hornbrillen-Girl und Freunde, um bei den Ermittlungen vorsichtig zu sein…

Auch das sechste Buch der Reihe ist wieder grandios! Von der ersten Seite an wird man als Leser direkt ins Geschehen gezogen und gewinnt das Gefühl, bei alten Freunden zu sein. Die Charaktere, welche alle so wunderbar beschrieben werden, sind mir mittlerweile sehr ans Herz gewachsen. Die Seiten flogen nur so dahin, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht, was die töften Freunde ausm Pott als nächstes anstellen würden, um dem Täter auf die Schliche zu kommen – und natürlich wer den Mord begangen hat. Außerdem werden immer wieder falsche Fährten gelegt, Zweifel und Mistrauen gesäht, um dann immer wieder alles umzuwerfen, ohne dabei ins Unglaubwürdige abzudriften.
Wieder einmal konnte mich der Schreibstil auch voll und ganz überzeugen: Flotte Sprüche oder Kommentare, Wortwitz, Situationskomik, Franks Sprechweise und natürlich der schwarze Humor machen es einem nicht leicht, dass Buch mal aus der Hand zu legen.
Was mich auch sehr anspricht ist, dass obwohl dies schon der sechste Teil der Reihe ist, noch alles ganz natürlich und nicht gekünstelt erscheint. Oft ist es ja so, dass man beim Lesen von Reihen den Eindruck erhält, dass mittlerweile alle Ideen aufgebraucht sind. Das ist hier definitiv nicht der Fall, bitte mehr davon!!

Mir hat dieser Fall ausgesprochen gut gefallen und ich bin ganz gespannt auf den nächsten Band – ich hoffe er erscheint bald, sodass ich nicht allzu lange warten muss…

5/5 Sterne

5-Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s