📖 Rezension zu: „Silber- Das erste Buch der TrĂ€ume“ von Kerstin Gier

Silber - Das erste Buch der TrÀume - Kerstin Gier

Tolle Idee, gute Umsetzung, noch ausbaufÀhig!

Olivia und Mia Silber mĂŒssen stĂ€ndig umziehen, denn ihre alleinerziehende, amerikanische Mutter ist ziemlich rastlos und möchte immer etwas neues erleben. Umso mehr freuen sich die fast sechzehnjĂ€hrige Liv und Mia darĂŒber, dass sie bald in einem englischen Cottage wohnen werden:
GemĂŒtliche Abende, ein nach von dem KindermĂ€dchen Lotti gebackenen Keksen riechendes Haus und ein riesiger Garten fĂŒr ihren Hund „Princess Buttercup formerly known as Doctor Watson, kurz Buttercup“. Doch kommt es ganz anders: Am Londoner Flughafen erwartet die beiden MĂ€dchen ihre Mutter mit einer „PlanĂ€nderung“. Eine PlanĂ€nderung in Form von Ernest Spencer.
Mia und Liv sind gar nicht begeistert: Die PlanĂ€nderung hat viel zu große Ohren, eine Vollglatze, zwar mit schönen blauen Augen und weißen ZĂ€hnen, aber trotzdem. Ernests Frau ist vor zehn Jahren gestorben und so wohnt er mit seinen beiden Kindern, den siebzehnjĂ€hrigen Zwillingen Grayson und Florence in einem riesigen Haus in London.
Ann (Livs und Mias Mutter) möchte möglichst schnell bei Ernest einziehen, doch sind ihre Kinder von der Idee einer Patchworkfamilie nicht sonderlich begeistert.
Grayson- okay, er ist sympathisch und hat einen ausgeprĂ€gten BeschĂŒtzerinstinkt, aber Florence? Sie ist den beiden so unsympathisch- arrogant, selbstgefĂ€llig,…
Doch Ann hĂ€lt an dem Plan fest und so wird er verwirklicht. Eine völlig neue Erfahrung fĂŒr ihre beiden Töchter: In einem Haus zu leben, wahrscheinlich auch fĂŒr lĂ€ngere Zeit. Und vor allem: Ihre Mutter will wieder heiraten! Gerade sie! Sie, die sie doch schon als junger Teenager keine Angst vor Alkohol, Partys, und Drogen gehabt hatte, eher vor dem Binden mit nur einem (!!) Jungen.

Doch bald passiert Liv etwas ganz seltsames: Sie trĂ€umt davon, als Schleiereule getarnt auf einem Friedhof ihren zukĂŒnftigen Stiefbruder mit drei anderen Jungen zu beobachten, wie sie ein Ritual vollfĂŒhren. Plötzlich fliegt ihre Tarnung auf und sie erwacht aus ihrem Traum. Doch alles wahr so klar gewesen und so real.. Und warum kann sie sich an alles so genau erinnern? Und wer waren die anderen?
Die Antwort auf die letzte Frage soll sie am nÀchsten Tag beantwortet bekommen, als sie Graysons beste Freunde Henry, Arthur, und Jasper auf ihrer neuen Schule, die teure Privatschule Frognal Academy, kennenlernt. Alle wunderschön und faszinierend auf ihre eigene Art. Doch etwas verÀngstigt sie:
Warum können sich die Jungen an ihren Traum erinnern??
War der Traum etwa… real??
Und wer ist diese Secrecy die ĂŒber alles und jeden Bescheid zu wissen scheint?
Bald soll sie einige Antworten erhalten und noch mehr neue Fragen sollen sich ihr stellen. Und sie wird eingeweiht werden in etwas, das es gar nicht geben kann- oder etwa doch? Wie wird sie sich entscheiden und was wird passieren? …
Und vor allem: Gibt es böse MÀchte?

Die Idee des Buches finde ich gelungen, doch leider ist mir das Buch manchmal etwas zu teeny-mĂ€ĂŸig. Die Charaktere sind toll, alle besonders und irgendwie sympathisch und auch realistisch dargestellt. Der Charakter von Livs und Mias Mutter Ann ist auch ganz besonders: StĂ€ndig will sie ihre Kinder dazu ermutigen, bis weit nach Mitternacht auf Partys zu bleiben und auch Alkohol zu trinken, da sie es in diesem Alter auch ganz oft getan hĂ€tte, sie erzĂ€hlt stĂ€ndig peinliche Geschichten,…
Man gewinnt irgendwie alle Charaktere lieb, z.B. das KindermÀdchen Lotti, mit dem riesigen Herzen.
Und wie könnte es anders sein: Eine Liebesgeschichte ist auch dabei! 😉
Doch ist mir die Geschichte in sich noch nicht schlĂŒssig genug, doch ich hoffe, das alle meine Fragen in dem zweiten Teil beantwortet werden, denn ich werde mir diesen definitiv auch anhören!
Die Hörbuchsprecherin Simona Pahl konnte mich mit ihrer sanften und auch frechen Stimme ĂŒberzeugen. Es ist sehr angenehm ihr zuzuhören!
Durchaus empfehlenswert!

4/5 Sterne

4-Sterne

Advertisements

Ein Gedanke zu “📖 Rezension zu: „Silber- Das erste Buch der TrĂ€ume“ von Kerstin Gier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s