📖 Rezension zu: „Sieh mich an“ von Natasha Friend

Sieh mich an - Natasha Friend

Was passiert wenn dir das Wichtigste, dein Aussehen, genommen wird? Oder gibt es wichtigere Dinge??

Die 15jährige Lexi führt ein offenbar perfektes Leben: Sie hat seit langem eine allerbeste Freundin, Taylor, die wie eine Schwester für sie ist, sie ist wunderschön, hat eine perfekte Figur, jeder mag sie und sie hat einen Freund der sie liebt. Doch ihr Leben, in dem viel über Äußerlichkeiten definiert wird, wird schlagartig verändert, als sie in einen Autounfall verwickelt wird.. Sie wacht am nächsten Morgen im Krankenhaus auf und kann sich zunächst nur teilweise an den fatalen Abend erinnern.. Doch die Erinnerung kehrt immer mehr zurück und so muss sie sich damit auseinander setzten, ob man gewissen Personen je verzeihen kann, denn eins steht fest: Ihr Leben ist zu Ende!! : Ihr einst so hübsches Gesicht ist entstellt und sie hat etwas gesehen, was ihre ganze Welt, von einer Sekunde auf die andere, ohne irgendeine Vorwahrnung, für immer zerstört hat.. Ihre allerbeste Frundin hat mit Lexis Freund rumgemacht.. Wie konnte sie nur?? Das kann Lexi ihr niemals verzeihen!! Und ihrem Freund auch nicht!! Hat er sie gar nicht geliebt??
Nur deshalb, das ist klar, ist Lexi in den Wagen eingestiegen, und nur deshalb passierte der Unfall.. Und nur deshalb ist ihr ganzes Leben zerstört! Nur wegen Tay.. Oder etwa doch nicht?!
Eins steht jedenfalls fest: Sie muss ihr ganzes Leben umgestalten. Sie muss anders werden. Sie muss mit ihrem Gesicht leben können. Doch das ist so schwer… Kann Theo ihr vielleicht dabei helfen, ein „besserer“ Mensch zu werden??

Ich kann dieses Buch sehr empfehlen, da man einen guten Einblick bekommt, in ein Leben, indem alles perfekt gewesen zu sein scheint und in dem nun alles anders wird.. Man selbst fragt sich beim Lesen oft, wie man selbst reagiert hätte: Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass man denkt, das Leben sei vorbei. Aber oftmals konnte ich nicht ganz nachvollziehen, was Lexi bewegte Dinge zu tun oder zu sagen… Spannend ist aber auch ihr innerer Konflikt. Zum einen ist (oder war) Tay ihre beste Freundin und zum aderen hat sie ihr das alles angetan! Und wie soll sie sich verhalten- wie soll sie mit der Situation umgehen, wenn sie alle nur schief anschauen? Wem soll sie vergeben und wem nicht? Ein Feuerwerk aus wichtigen Fragen! In diesem Buch werden nach und nach die unterschiedlichsten Sichten auf das Aussehen enthüllt: Von der Mutter bei der sich alles um Schönheit zu drehen scheint, von der Schwester, die mit Mode und Jungen nichts am Hut hat, von Lexis Freunden- die gar keine echten Freunde sind. Doch man merkt das in dem Buch viele Veränderungen passieren, vor Allem mit den verschiedenen Charakteren, denn sie sind oftmals anders, als Lexi, aus deren Sicht das Buch geschrieben wurde, sie wahrnimmt. Und somit sind sie des öfteren für eine Überraschung bereit. Besonders gut hat mir ja Lexis Schwester Ruth gefallen, bei der ich nicht verstehen konnte, warum Lexi und sie ein so schwieriges Verhältnis zu einander haben..
Tolle Charaktere, spannendes Thema und ein packender Schreibstil! Sehr empfehlenswert!

4/5 Sterne

4-Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s